Aktualisierter Rahmenhygieneplan

Download
Aktualisierter Rahmenhygienplan vom 11.11.2021
Rahmen-Hygieneplan November 2021 (gültig ab 11.11.2021) –
das Wichtigste in Kürze
Kurzübersicht_RHP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 388.3 KB

Appell

Sehr geehrte Eltern,

 

inzwischen sind auch an unserer Schule vermehrt positive Corona-Fälle aufgetreten. Ich bitte Sie, trotz aller Sorge, Ruhe zu bewahren und keine hektischen und übereilten Vorverurteilungen oder dergleichen vorzunehmen. Beachten Sie insbesonders in sozialen Netzwerken die teilweise sehr sensiblen Bestimmungen des Datenschutzes. (vgl. dazu auch Eintrag weiter unten!)

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, Ihnen zeitnah Informationen zu geben, wie es weitergeht. Sie erfahren dies immer von der Klassenlehrkräften, die in enger Absprache mit mir Ihnen die notwendigen Informationen zukommen lassen werden. Dies tut auch das Gesundheitsamt Eichstätt, das aber an der Grenze seiner Belastbarkeit angekommen ist.

Mitteilungen über positive Fälle, die außerhalb der Pooltestungen aufgetreten sind, sollen laut Staatlichem Schulamt Eichstätt nicht erfolgen.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Edgar Mayer, R

Erweiterte Maskenpflicht nach den Allerheiligenferien; zusätzliche Testungen nach bestätigten Infektionsfällen

Angesichts der steigenden Zahl der Covid-19-Neuinfektionen in Bayern hat
der Ministerrat am Mittwoch, 3.11.2021  in einer Sondersitzung eine Auswei-
tung der Corona-Schutzmaßnahmen beschlossen.

Über die Neuerungen, die sich daraus für den Schulbereich ergeben, sowie
weitere aktuelle Entwicklungen möchten wir Sie hiermit informieren.


1. Erweiterte Maskenpflicht im Unterricht nach den Allerheiligenferien

Laut Beschluss des Ministerrats gilt an den Schulen in Bayern ab Montag, 8. November auch während des Unterrichts, während sonstiger Schulveranstaltungen und der Mittagsbetreuung Maskenpflicht. Diese Maskenpflicht besteht auch am Sitzplatz, auch wenn zuverlässig ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Schülerinnen und Schülern gewahrt wird.
Ziel dieser erweiterten Maskenpflicht ist es, einen zusätzlichen Sicherheits-
puffer zu schaffen und den Eintrag von Infektionen aus dem privaten Be-
reich in die Schulen zu minimieren

Die erweiterte Maskenpflicht gilt
in den Jahrgangsstufen 1 bis 4 (Grundschulen sowie Grundschulstufe der Förderzentren) für die erste Unterrichtswoche nach den Ferien (08.-12.11.2021),

 

Wie schon zu Beginn des Schuljahres 2021/22 umfasst die erweiterte Mas-
kenpflicht in den genannten Zeiträumen alle geschlossenen Räume, Be-
gegnungsflächen im Schulgebäude und die Räumlichkeiten der Mittagsbe-
treuung.

Für Schülerinnen  und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 ist wie bisher eine Alltags- oder Community-Maske ausreichend, das Tragen einer OP-Maske wird jedoch empfohlen.

Im Freien (z. B. auf dem Pausenhof) muss weiterhin keine Maske ge-
tragen werden

 

3. Intensivierte Testungen nach bestätigtem Infektionsfall in einer
Klasse

Der Ministerrat hat in seiner Sondersitzung ferner beschlossen, dass die Testungen nach einem bestätigten Infektionsfall in einer Klasse nochmals intensiviert werden. Für die Dauer einer Woche, nachdem die infizierte Person zuletzt den Unterricht besucht hat, müssen in einem solchen Fall an allen Schularten an allen Unterrichtstagen negative Testnachweise erbracht werden bzw. vorliegen.

Konkret bedeutet dies:

- An den Schulen, an denen Selbsttests stattfinden, wird eine Woche
lang an jedem Unterrichtstag per Selbsttest getestet.

- An Schulen, an denen PCR-Pooltests durchgeführt werden, wird in-
nerhalb der genannten Wochenfrist für alle Schülerinnen und Schü-
ler am Montag zu Unterrichtsbeginn wenn an diesem Tag kein
PCR-Pooltest stattfindet ein (zusätzlicher) Selbsttest durchgeführt.
Zusätzlich wird an Tag 5 nach dem letzten Kontakt zum bestätigten
Infektionsfall ein Selbsttest in der Klasse empfohlen, falls an diesem
Tag kein PCR-Pooltest vorgesehen ist. Fällt Tag 5 auf ein Wochen
ende oder einen Feiertag, wird der Test am nächstfolgenden Schultag nachgeholt, ebenfalls nur, sofern dann kein PCR-Pooltest vorgesehen ist.

 

Eltern-Whats-App-Gruppen in der Schule - Gedanken zur Nutzung

WhatsApp-Gruppen können praktisch sein. Klassenrelevante Belange und Informationen lassen sich darüber schnell abklären. Elterngruppen bei WhatsApp haben aber auch einige Tücken. Falls Sie eine solche Gruppe  nutzen, bitte ich Sie die „WhatsAppEtikette“ einzuhalten, damit Ihre Gruppe hilfreich wird und bleibt, weil Sie in der Elterngruppe bei WhatsApp richtig miteinander umgehen, denn WhatsApp ist kein rechtsfreier Raum.

Hier einige Tipps und Regeln für Elterngruppen bei WhatsApp:

 

  • Beachten Sie die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes.
  • Schützen Sie Ihre Privatsphäre und die der anderen.
  • Teilen Sie keine Videos oder Fotos ohne Erlaubnis.
  • Beleidigen/ Mobben Sie niemanden und lästern Sie nicht.
  • Respektieren Sie die Würde anderer Menschen.
  • Halten Sie sich daran, Informationen weiterzugeben, verfallen Sie nicht in Diskussionen.
  • Denken Sie daran: Jeder kann mitlesen
  • und jeder kann IHRE Nachricht weiterleiten!
  • Erst denken, dann posten!

Wenn sich Eltern nicht am Chat beteiligen, heißt das noch lange nicht, dass sie Zustimmung zu Ihren Äußerungen signalisieren! 

 

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Nutzung Ihrer Eltern-WhatsAppGruppe durch sicheres, bedächtiges, sensibles sowie umsichtiges Vorgehen.

 

Das Gegeneinander zerstört - das Nebeneinander lähmt - das Miteinander baut auf!


Mit freundlichen Grüßen

Edgar Mayer, R

 

 

Schreiben an die Eltern zum Schuljahresbeginn

Download
M an Eltern_Start in das Schuljahr 2021
Adobe Acrobat Dokument 282.4 KB

Corona-Interview ohne Worte

Kinder unserer Schule habe ihre Gefühle und Gedanken in einem "Interview ohne Worte" dargestellt. Entstanden sind sehr ausdrucksvolle und ausdrucksstarke  Videos! Das habt ihr echt toll gemacht, Kinder!

"Corona-Interview ohne Worte" an der GS Stammham

Beitrag des Kulturkanals Ingolstadt vom 11.02.2021

 

https://www.kulturkanal-ingolstadt.de/Podcast/P20210211/Corona-Interview-ohne-Worte-an-der-GS-Stammham

 

 

 

Wie Kinder sinnvoll mit Medien umgehen können

Download
Elternbrief- Umgang mit Medien.pdf
Adobe Acrobat Dokument 80.3 KB

Schülertelefon bei Kummer

 

Wenn euch etwas bewegt, bedrückt oder auch besonders interessiert. Wenn DU jemanden zum Reden brauchst, dann nimm den Hörer in die Hand und wähle: 08421-50792

https://schule-schernfeld.de/web/wp-content/uploads/2020/03/Nottelefon.jpg

 

Download
Schülertelefon.pdf
Adobe Acrobat Dokument 373.1 KB

Empfehlungen

https://schule-schernfeld.de/web/wp-content/uploads/2020/02/hygienetipps-bzga-infektionen-vorbeugen2.png